Spiritual Healing

Ich biete Ihnen den Raum und die Zeit, um sich selbst und dem Göttlichen in Ihnen ein Stück näher zu kommen. In Form von Gesprächen, Meditation, Ritualen oder anderer Unterstützung, die ganz Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Spiritualität

Die Verbundenheit mit der Mitwelt, den Menschen, der Natur, mit mir selbst und mit einer höheren Kraft, die wir unterschiedlich bezeichnen und empfinden. Dieses Eins-Sein mit allem ist im Wesenskern, was Spiritualität ausmacht. Es ist ein Vertrauen darauf, dass es einen Grund gibt, der mich immer trägt, ein Verständnis für die Vollkommenheit der Realität.

Meditation

Stille – das ist mehr als nur nicht reden. Stille heißt auch „nicht denken“. Diese Form der Kontemplation ist wohl eine der schwersten: im Nichtstun nichts denken, denn der Geist ist unruhig und Gedanken tragen uns immer wieder fort hin zu dem, das war oder was noch sein wird.

Kontemplation, das meint den Blick bewusst nach Innen richten. Ein beschauliches Betrachten aus dem Herzen mit allen Sinnen.

Rituale

Was Menschen empfinden, was sie in sich wahrnehmen, möchte in irgendeiner Form ausgedrückt und dargestellt werden, um sichtbar und greifbar zu werden. Rituale nähren die Seele und erschließen uns eine Realität, die sonst nur geahnt und gespürt wird. In Symbolen und symbolischen Handlungen begreifen wir, was sich im Innersten vollzieht.

Viele Frauen sehnen sich in ihrer zweiten Lebenshälfte nach mehr Tiefe und Sinn in ihrem Leben. Was uns im Innersten nährt und trägt, lässt sich mit einer Quelle vergleichen, die in uns sprudelt.

Um zu dieser „Sinnquelle“, diesem göttlichen Kern in uns, vorzudringen, müssen wir unser Herzen öffnen, sehen und annehmen, was und wer wir sind. Wer wir im Innersten sind und was uns ausmacht, erkennen wir, wenn wir uns dem Göttlichen in uns zuwenden. Auch wenn unser „Ego“ es nicht immer versteht, wir sind mit dieser allmächtigen, schöpferischen Liebe verbunden, die diesen besonderen Platz hier auf der Welt für uns vorgesehen hat. Der tiefere Sinn im Leben, so wie ich ihn verstehe, bedeutet, sich seiner „Gaben“, also seine besonderen Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden, sie dankbar anzunehmen und diese im Leben sinnvoll einzusetzen.

Sich dieser Sinnquelle zuzuwenden bedeutet, mit dem Göttlichen zu kommunizieren. Andere nennen es vielleicht beten. Sinn finden wir auch dann, wenn wir tiefe Dankbarkeit und Zugehörigkeit im Herzen empfinden, vielleicht beim Betrachten der Natur bei einem Spaziergang. Ein Gebet sprechen muss nicht unbedingt in diesen Zustand führen. Dann bleiben es leere Worthülsen, die uns nicht in Kommunikation mit dem Göttlichen bringen. Erst die andächtige Achtsamkeit, eben jenes Sammeln, bringt uns in den Zustand des wahren Betens.

Ich biete Ihnen den Raum und die Zeit, um sich selbst und dem Göttlichen in Ihnen ein Stück näher zu kommen. Das kann in Form von Gesprächen, aber auch in der gemeinsamen Stille oder bei einem Spaziergang in der Natur geschehen. Ich richte meine Form der spirituellen Begleitung ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen aus, so dass Sie Gelegenheit bekommen, Fragen zu stellen, Antworten zu finden oder einfach nur hinzuspüren, was Ihnen begegnen mag!

Menschen, die sich in meine Obhut als spirituelle Begleiterin begeben, werden gehört und verstanden, mit all meiner Kraft, Aufmerksamkeit, Zuwendung und mit einem offenen Herzen. Gelingt es, Menschen auf ihrem Weg zur Ganzheit zu begleiten, haben wir Teil an der Schöpfung, wie sie gemeint ist! Und das ist spiritual healing.

041_blattner-anima_2

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne weiter.

041_blattner-anima_2

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne weiter.